Sonographie

Die Sonographie - besser bekannt auch als Ultraschall- dient der schnellen und schmerzlosen Untersuchung der Bauchorgane und Gefäße. Besonderes Augenmerk gilt in der Gastroenterologie, der Leber, der Gallenblase und -wege, der Bauchspeicheldrüse sowie der Milz und deren versorgenden Blutgefäßen. Strukturelle Veränderungen dieser Organe, wie Raumforderungen oder auch Entzündungen, können hierdurch erkannt und zugeordnet werden.

Eine sonographische Untersuchung der Hohlorgane Magen und Darm sind jedoch nur in sehr eingeschränkter Weise möglich. Hierfür bedient man sich der Technik der Magen- und Darmspiegelung (Endoskopie).